Lebensgeschichten durch die Jahrhunderte

Persönlichkeiten

Oft sind es herausragende Personen der Fürstenfamilie, genauso aber können es Künstler, Wissenschaftler oder Denker sein: interessante Menschen, die die Geschichte des Schlosses lenkten oder begleiteten. Eine kleine Auswahl stellt Menschen aus lange vergangenen Jahrhunderten vor.

Zeitgenössisches Porträt des Hugo von Hohenlandenberg

Meersburg als neue Residenz

Als sich Konstanz 1527 der Reformation anschloss verließ der Fürstbischof Konstanz und machte Meersburg zur Residenz. Hugo von Hohenlandenberg

Porträt des Fürstbischofs Johann Franz Schenk von Stauffenberg, 1739, Öl auf Leinwand

Baufreudiger Kirchenfürst

Dem Fürstbischof war seine Residenz zu klein – und zu wenig repräsentativ. Er legte den Grundstein für das Neue Schloss. Schenk von Stauffenberg

Detail aus Verherrlichung des Franz Konrad von Rodt und seines Landes, Deckenfresko im Treppenhaus des Neues Schloss Meersburg von Guiseppe Appiani 1761

Zarte Illusionen

In Meersburg zeigte sich Appiani auf dem Höhepunkt seiner Kunst. Zwei Deckenfresken erzählen „himmlische“ Geschichten. Giuseppe Ignazio Appiani

Sonne aus der Darstellung des Mittags, Stuckelement im ersten Vorzimmer des Neuen Schlosses Meersburg von Carlo Pozzi 1760/62

Schwungvoll und amüsant

Der Stuckateur verstand es, dem Meersburger Schloss eine unverwechselbare Note zu geben. Carlo Luca Pozzi

Versenden
Drucken