Bischöfliche Barockresidenz am Ufer des Bodensees

Neues Schloss Meersburg

Wortmarke Staatspreis Kunsthandwerk 2018; Design: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Ausstellung vom 8. Oktober bis 18. November 2018

Staatspreis „Gestaltung

Kunst Handwerk 2018“

Vom 8. Oktober bis zum 18. November können die Werke aus dem Wettbewerb um die Staatspreise „Gestaltung Kunst Handwerk" im Rahmen der Landesausstellung, im Neuen Schloss Meersburg bestaunt werden.

Schloss Meersburg, Blick in die Landesausstellung Kunsthandwerk 2018 in Meersburg; Foto: Udo W. Beier

Mit dem Staatspreis werden besondere Leistungen des Kunsthandwerks ausgezeichnet.

Traditionsreiche Veranstaltung

Seit 1953 werden mit dem Staatspreis „Gestaltung Kunst Handwerk“ alle zwei Jahre besondere Leistungen im Kunsthandwerk ausgezeichnet. Am Wettbewerb können sich freischaffende Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker beteiligen, die Wohnsitz oder Werkstatt in Baden-Württemberg haben sowie in die Handwerksrolle einer Handwerkskammer oder als Künstler von einer dazu öffentlich autorisierten Institution eingetragen sind. Auch Absolventen und Absolventinnen der baden-württembergischen Fachhochschulen und Akademien für Gestaltung können ihre Arbeiten einreichen.

Die Staatspreise

In diesem Jahr bewarben sich 112 Kunsthandwerker aus Baden-Württemberg um die Staatspreise. Von ihnen wurden 41 Bewerber und 70 Arbeiten ausgewählt, welche in der Landesausstellung besichtigt werden können. Seit der Preisverleihung am Sonntag, den 7. Oktober 2018 stehen auch die Gewinner der Staatspreise fest, für die das Land Baden-Württemberg und die gastgebende Stadt Meersburg Preisgelder in Höhe von 12.000 Euro zur Verfügung stellten. Gewonnen haben der Möbeldesigner Axel Heizmann aus Sipplingen, die Holzgestalterin Ulrike Scriba aus Gengenbach sowie die Keramikerin Elisa Stützle-Siegsmund aus Müllheim.

Axel Heizmann "Schreibtisch - Sekretär für den Wohnbereich" Quelle: Klaus Ditté fine photography
Ulrike Scriba "Große Schalen mit farbigen Streifen - Oberfläche intarsiert"; Foto: Klaus Ditté fine photography
Elisa Stützle-Siegsmund "Große Kugelform Türkis"; Foto: Klaus Ditté fine photography

Werke der Preisträger v.l.n.r. Möbeldesigner Axel Heizmann, Holzgestalterin Ulrike Scriba und Keramikerin Elisa Stützle-Siegsmund

Weitere Preise und Auszeichnungen

Außerdem verleihen das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Förderverein für Kunsthandwerk Baden-Württemberg e.V. den Förderpreis für das junge Kunsthandwerk zu je 1.500 Euro. Die Preise erhielten die Schmuckgestalterin Frieda Dörfer aus Pforzheim und die Keramikerin Hannah Zenger aus Stuttgart. Die Handwerkskammer Ulm stiftete zudem einen Handwerkspreis in Höhe von 1.500 Euro, den die Sattlerin und Schuhmacherin Kathrin Hartmann aus Stuttgart erhält.

Schloss Meersburg, Hannah Zenger neben ihren ausgezeichneten Porzellanobjekten aus der Serie PULVER; Foto: Udo W. Beier
Schloss Meersburg, Die Förderpreisträgerin Frieda Dörfer neben ihrer ausgezeichneten Brosche aus der Serie Eier zeigen; Foto: Udo W. Beier
Schloss Meersburg, Kathrin Hartmann und ihre ausgezeichneten Schuhe; Foto: Udo W. Beier

Ausgezeichnete Werke für den Förderpreis junges Kunsthandwerk und den Handwerkspreis der Handwerkskammer Ulm

Schloss Meersburg, Die Preisträgerin des Hanns-Model-Gedächtnispreises Sussanne Goldbach; Foto: Udo W. Beier

Hanns-Model-Gedächtnispreis 2018 (v.l.n.r.): Susanne Goldbach, Renate Vest (Hanns-Model-Stiftung), Katrin Schütz (Staatssekretärin)

Zur Ausstellungseröffnung wurde auch der Hanns-Model-Gedächtnispreis für hervorragende Arbeiten und langjähriges Mitwirken im Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e.V. an die Karlsruher Goldschmiedemeisterin Susanne Goldbach überreicht.

Abschließend stiften zur Finissage die Oberschwäbischen Elektrizitätswerke noch einen besonderen Preis an Kunsthandwerker, beim Publikum am beliebtesten ist. Die Abstimmung läuft während der Öffnungszeiten der Landessausstellung und endet am 11. November 2018.

Ausstellung im Neuen Schloss Meersburg

Ausgewählte Objekte, darunter die prämierten, werden in der Landesausstellung Kunsthandwerk vom 8. Oktober bis 18. November zu sehen sein. Gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, der Stadt Meersburg und dem Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e.V. stellen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in einer Ausstellung die Werke vor.

Schloss Meersburg, Preisträger; Foto: Udo W. Beier

Die Preisträger/-innen 2018 (v.l.n.r.): Axel Heizmann (Staatspreis), Kathrin Hartmann (Handwerkspreis), Susanne Goldbach (Hanns-Model-Gedächtnispreis), Ulrike Scriba (Staatspreis), Lore Wild (Nominierung), Brigitte Bilfinger (Nominierung), Frieda Dörfer (Förderpreis), Elisa Stützle-Siegsmund (Staatspreis), Hannah Zenger (Förderpreis), Dirk Nowak (Nominierung)

Service

Staatspreis Gestaltung Kunst Handwerk 2018

Landesausstellung zum Staatspreis „Gestaltung Kunst Handwerk“ vom 8. Oktober bis zum 18. November 2018

ÖFFNUNGSZEITEN

bis 4. November
Montag bis Sonntag 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr

ab 5. November
Donnerstag bis Sonntag 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr

FÜHRUNGEN DURCH DIE AUSSTELLUNG

Sonntag, 14.10.2018, 14.30 Uhr
Dirk Nowak, Wangen im Allgäu
Restaurator
www.dirknowak.de

Sonntag, 21.10.2018, 14.30 Uhr
Joachim Lambrecht, Großschönach
Keramikkünstler
www.joachim-lambrecht.de

Sonntag, 28.10.2018, 14.30 Uhr
Juliane Epp, Reichenau
Keramikerin, Galeristin Werkgalerie Hochwart
www.werkgaleriehochwart.de

Sonntag, 04.11.2018, 14.30 Uhr
Axel Heizmann, Sipplingen
Möbeldesigner
www.axelheizmann.com

Sonntag, 11.11.2018, 14.30 Uhr
Corinna Dolderer, Baienfurt
Diplomdesignerin für Schmuck und Gerät
www.dolderer-alberti.de

Sonntag, 18.11.2018, 14.30 Uhr
Juliane Epp, Reichenau
Keramikerin, Galeristin Werkgalerie Hochwart
www.werkgaleriehochwart.de

Treffpunkt Gartensaal, Eintritt frei
   

SUCHSPIELE

Besucher aller Altersgruppen sind eingeladen, die Landesausstellung mit offenem Blick zu durchstreifen,um Einzelheiten zu entdecken. Dabei sollen Ausschnittvergrößerungen von Fotos den ausgestellten Arbeiten zugeordnet werden. Fragebögen sind in der Ausstellung und an der Kasse des Schlossmuseums erhältlich.


FINISSAGE
Sonntag, 18. November, 12 bis 17 Uhr

Zahlreiche Kunsthandwerker werden an diesem Tag anwesend sein und gerne Auskunft über ihre Arbeit geben – von der Idee bis zum fertigen Produkt. Nach der öffentlichen Führung um 14.30 Uhr überreicht um 16 Uhr der Landrat des Bodenseekreises, Lothar Wölfle, den Publikumspreis.
Ausgezeichnet wird die Person, deren Ausstellungsobjekt von den Besucher der Landesausstellung die meisten Stimmen erhielt (siehe Publikumspreis der OEW). Ab 16.30 Uhr können verkaufte Arbeiten aus der Landesausstellung abgeholt werden. Das Café im Neuen Schloss Meersburg ist auch während der Finissage geöffnet.
www.neuesschlossmeersburg.de/de/cafe

BdK Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e. V.

Kontakt

Karin Schiwek
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Schlossplatz 4 Neues Schloss
70173 Stuttgart